uli Team lea3

Ulrike Dreher                                                   
Lea Halder
Ausbildung:

2015/2016
Ausbildung zur Castillo-Morales®-Therapeutin

Juni 2008 - Okt.2009
Ausbildung zur Mediatorin durch kifas. Augsburg

Oktober  2000-2003
Ausbildung zur Logopädin an der
Gotthilf-Vöhringer-Schule. Wilhelmsdorf

September 2003
Examen der staatlich anerkannten Logopädin. Wilhelmsdorf

 

Ausbildung:

2011-2014
Ausbildung zur Logopädin am Diakonischen Institut für soziale Berufe; Weingarten

September 2014
Examen zur staatlich anerkannten Logopädin

Berufstätigkeit:

Nov. 2003 – Sept. 2004
Frühförderung der Lebenshilfe. Memmingen

Nov. 2003 – Mai 2010
gesprächszeit. hilfestellung in der kommunikation. Logopädische Praxis Sandra Hartnig-Schuck

Okt. 2008 – Juli 2011
Lehrauftrag an der Gotthilf-Vöhringer-Schule. Friedrichshafen
Fachbereich: Aphasiologie, Aphasie, Apraxie in Theorie und Praxis

seit Juni 2010
Logopädin in eigener Praxis WORTgewandt. Memmingen

Berufstätigkeit:

seit Oktober 2014
Logopädie WORTgewandt Memmingen


Fortbildungen im Bereich der Logopädie:


• Bobath für Sprachtherapeuten

• Late Talker - wenn Sprache (zu) spät kommt (Dr. Silke Kruse)

• Diagnostik und Therapie bei Kindern mit phonologische Störungen (Heidrun Zehner)

• Verbale Entwicklungsdyspraxie und KoArt (Ulrike Becker-Redding)

• Therapie des Stotterns (3-teilige Seminarreihe. Susanne Winkler)


• Stottertherapie bei Kindern und Jugendlichen (Susanne Rosenberger)

• Elternarbeit und Elternberatung (Michaela Bayer)

• Alltagsrelevante Aphasietherapie (Jeanine Coopmans)

• Diagnostik und Therapie neurologischer Schluckstörungen bei Erwachsenen (Torsten Bur)

• Ausbildungssupervision in der Berufspraxis von Lehrlogopädinnen“ (Mechthild Clausen- Söhngen)

• Würzburger Aphasietage


• Facio-Orale-Trakt-Therapie F.O.T.T. (Claudia Gratz, Uwe Wernicke)

• INSEL für Kinder - INtegrative Sensomotorische Logopädie für sprachentwicklungsverzögerte Kinder (Petra Schuster)

• Funktionales Stimmtraining. Erlanger Modell (Sabine Degenkolb-Weyers und Ingrid Visser)

Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Mediation:

• Ausbildung zur Mediatorin (6/2008 bis 10/2009) – kifas. Augsburg

• Weiterbildung „Mediation in Gruppen“ (2/2010) – kifas. Obertrubach

• Tag der Mediatoren (3/2010) – Augsburg


Ehrenamtliche Engagements:

1996 - 2008
Leitung einer Jugendgruppe, kath. Pfarrei St. Johann Bapt. Memmingen


2003 - 2005
Hauptverantwortlich in der Ministrantenarbeit


1997 - 2009
Kinderbetreuung bei Familienwochenenden und Aktionen der KAB. Augsburg


seit 2001
Theaterengagement, KAB St. Johann. Memmingen

seit 2001 - 2013
Hauptverantwortlich für die Sternsingeraktion in der Pfarrgemeinde


seit 2006 - 2015
Vorsitzende des Pfarrgemeinderates St. Johann Bapt.


seit 2008
Beisitzerin im Katholikenverband. Memmingen


seit 2010
Mitglied im Dekanatsrat. Memmingen

seit 2014
Vorsitzende des Dekanatsrates

seit 2010
Mitglied im Diözesanrat der Katholiken. Augsburg

seit 2014
Mitglied in der Vorstandschaft des Diözesanrates der Katholiken. Augsburg.



Fortbildungen im Bereich der Logopädie:


• Vom Sprachrhythmus zur Rechtschreibung (Sandra Lenz)

• Spezifische Diagnostik und Therapie bei zweisprachigen Kindern (Claudia Jenny)

• Ideen zur Förderung der kindlichen Stimme (Andrea Miller)

• Training für die Sprechstimme (Cornelia Schöffel)

• Die Entdeckung der Sprache: Entwicklung, Auffälligkeiten, frühe Erfassung und Therapie (Dr. Barbara Zollinger)

• TAKTKIN - Behandlung sprechmotorischer Störungen bei Kindern (Beate Birner-Janusch)

Ehrenamtliche Engagements:

Seit 2008
Mitglied im Musikverein Pfärrich (Klarinette)

Seit 2014
Leitung des Kinder- und Jugenchores Pfärrich